Christa K. Bayer
 
  Home
  Über mich
  => Künstlerischer Werdegang
  => Kunstwerke im öffentlichen Raum
  Wichtigste Ausstellungen
  News
  Galerie
  Kontakt
  Gästebuch
  Partnerlinks
Künstlerischer Werdegang
           Christa K. Bayer
  •  Schulzeit in Paderborn (Kunstleistungskurs),
  • 1977 Beginn des Studiums Kunst und Biologie an der Gesamthochschule Kassel.
  • Den Schwerpunkt bildeten bildhauerische Arbeiten in der Baukeramik Werkstatt HbK bei Prof.   Dobe.
  • Außerdem erstes Aquarellieren bei Prof. Blase und konstruktives Freihandzeichnen bei Gastdozent Henning, was sich als hilfreiche Ergänzung für die Erstellung der Entwurfsskizzen für die plastischen Arbeiten herausstellen.
  • Im Anschluss Aufenthalte in:  
  • Paderborn (1 Jahr) Resultat: - „Schwarze Phase“ Porträts in Öl, Kohle und Bleistift. 
  • Duisburg (2 Jahre) - abstrakte „Raumbilder“ und Miniaturen in Aquarell  
  • Hamburg (1/2 Jahr) - Raku freischaffend tätig  
  • Valdemorillo/Madrid/Spanien (2 Jahre) –dort entstanden Architekturstudien in Rötel, „Raumbilder“, Aquarell.   --- Gudensberg/Dissen (3 Jahre) –gegenständliche und surrealistische Bilder in Öl und auf Seide 
  • Ziegenhagen seit 1992 dort seßhaft –wieder abstrakte „Raumbilder“ in Aquarell und Öl, und meine „Wesen“ genannten Geistgeschöpfe, welche abstrahierend gemalten Gesichtern ähneln, in Pastell, Kohle, Bleistift und Tusche – Aquarell Mischtechnik, ebenso surrealistische Miniaturen in Aquarell , und teilweise von der Apokalypse des Johannes inspirierte Bilder auf Seide.
  •  1994 ein fast tödlicher Unfall, der anschließend „explodierende“ Raumbilder in Öl zur Folge hatte.
  • Seit 1996 Mitglied im Kunstkreis ´96/Witzenhausen,
  • seit 1997 Mitglied des BBK/Nordhessen.
  • Nach dem Bau von 3 Raku Öfen (Uschlag 1981, Rotenburg a.d.F.1982, Hamburg 1986) wurde erstmals ein Keramikbrennofen größeren Formats, der höhere Brenntemperaturen erreicht, im Garten gebaut und 1997 die ersten Plastiken erfolgreich gebrannt.
  •  In Folge begann die Erstellung installatorischer Objekte ebenfalls zum Thema Mensch aus den Materialien Holz, Draht , Plexiglas, Stein und Keramik, von denen eines 1995 den dritten und 1999 den 1.Preis beim VHS/ Witzenhausen Kunstpreis errang.
  •  Ab 1998 erste Arbeiten (Köpfe) in Bronzeguß nach Wachsmodellen. Außerdem arbeiten an Fensterbildern und transparenten Raumbildern auf Seide für Leuchtinstallationen. Ebenso Installations -Objekte aus Metall, Draht, Plexiglas teilweise in Kombination mit Keramik zum Thema Mensch.
  • 2001 erste Schwebeinstallation- "Sprotztangiebel".  Immer gleichzeitig auch Arbeiten auf Papier oder andere Materialien in den unterschiedlichsten Techniken, wobei das Thema „Wesen“ in Schwarz-Weiß teilweise dominierte.
  • 2003 wurde die Auftragsarbeit „hl.Hildegard von Bingen“ in Bronze an ihrem Bestimmungsort im Haus Hildegard in Witzenhausen aufgestellt.
  • 2004 Umzug nach Madrid Dort entstanden Raumbilder und Zeichnungen neben der hauptsächlichen Arbeit an einer Skupltur zum Thema Autismus die seit dem 15.08.2008 in Deutschland ist und ab dem 29.11.2009 in Bad Wildungen ausgestellt wird.
  • Seit Ende 2005 wieder ständig in Deutschland.
  •  2006 und 2007 Arbeiten an einem Mahnmal gegen Gewalt, dessen öffentliche Enthüllung am 27. Mai 2008 um 18 Uhr in Eschwege auf dem Schulberg vor dem Gebäude der VHS stattgefunden hat. Es ist aus Bronze und trägt den Titel: „Erinnern-Widerstehen-für Menschenwürde“.
  • 2009 erstmals an zwei Orten - Kulturbahnhof Südflügel, Schwebeinstallation zu Louis Spohr mit dem Titel „Doppelquartett – Klang“ und in der Galerie 3 AAA mit Tafelbildern - in der Kasseler Museumsnacht beteiligt

 


 


Neuigkeiten!  
  Es gibt Neuigkeiten im
Bereich der News!!!
 
Werbung  
 
 
Wünsche  
  Falls Sie Interesse an einem meiner
Werke haben, können Sie sich
über "Kontakt" mit mir in Verbindung
setzen.
Die meisten, der hier gezeigten
Arbeiten,sind verkäuflich.
Mehr gibt es bei mir
im Atelier zu sehen.
 
 
  Rapidshare Suchmaschine  
Heute waren schon 3573 Besucher (9789 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=